Tipps und Hinweise – Fachsprachprüfung

 

Copied from :-
https://www.facebook.com/Fachsprachpruefung/
(http://www.unterricht-medizin.de/)

 

Tipps und Hinweise, die zum Bestehen der Fachsprachprüfung beitragen können !

  • Beginne nicht zu spät mit der Vorbereitung für die Fachsprachprüfung, sondern plane, je nach deinem aktuellen Kenntnissstand ausreichend Vorbereitungszeit ein

  • Ernähre dich insbesondere während der Vorbereitungszeit „gesund“ (z.B. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte,Fisch, Quark, Nüsse und Samen) und sorge vor allem für eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme d.h. trinke ausreichend

  • Stelle nach Möglichkeit in der Vorbereitungszeit das Rauchen ein oder reduziere es zumindest und verzichte auf größere Mengen alkoholischer Getränke.

  • Benutze evtl. ein Gingko Präparat aus der Apotheke z.B. Tebonin

  • Wenn du während deiner Vorbereitungszeit noch arbeiten gehen musst, dann plane an den Wochentagen nicht mehr als 2 Stunden zum Üben ein. An den arbeitsfreien Tagen kannst du auch mehr Stunden üben.
    Übertreibe es nicht mit dem Üben, sondern sorge auch für ausreichend Pausen und lerne nicht, wenn es dir nicht gut geht oder du sehr müde bist

  • Achte auf ausreichenden und ungestörten Nachtschlaf

  • Stehe am Tag der Prüfung rechtzeitig auf und reise rechtzeitig zum Prüfungsort an – vermeide unnötigen Stress und Hektik – erkundige dich rechtzeitig bzgl. der Wegbeschreibung, des Fahrplans etc.

  • Nimm am Tag der Prüfung ein ausreichendes Frühstück oder Mittagessen incl. Getränk ein – aber bitte nicht „zu viele“ Kohlenhydrate (die machen müde)

  • Geh am Tag der Prüfung duschen, wasche dir auch die Haare und benutze Deo – aber bitte kein aufdringliches Parfum benutzen. Achte an diesem Tag auf eine eher konservative Frisur

  • Kleide dich der Situation bzw. der Prüfung angemessen. Achte auf deine Kleidung damit ist gemeint, dass sie sauber, nicht aufgetragen bzw. verschlissen ist, keine Löcher hat. Ziehe keine T – Shirts oder Sweat-Shirts – keine Turnschuhe – keine weiten Ausschnitte oder kurze Röcke an. Dezenter Schmuck und Dekorative Gesichtskosmetik ist ok – aber bitte nicht übertreiben –

  • Falls du es kannst, versuche dich ca. 1 Std. vor der Prüfung etwas zu entspannen z.B. mit Autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung oder einfach mittels ruhiger & tiefer Bauch- Atmung

  • Wenn du den Prüfungsraum betreten hast, stelle dich den Prüfern mit Blickkontakt und evtl. Hände schütteln vor

  • Schaue bitte niemals während der Prüfung auf den Boden oder an die Decke, sondern behalte deinen Blick etwa mittig, also so, dass der Kopf weder gesenkt noch in den Nacken gelegt ist. Das gilt sowohl im Stehen als auch im Sitzen.

  • Auch wenn du nervös bist, versuche dir die Nervosität nicht anmerken zu lassen. Vermeide es unbedingt unruhig oder nervös zu wirken

  • Sprich während der gesamten Prüfung langsam (aber bitte nicht zu langsam), klar und deutlich – fülle Sprechpausen bloß nicht dauernd mit ähm, oh, ah, hm……etc.

  • Solltest du evtl. etwas nicht wissen oder eine medizinische Frage nicht beantworten können, dann ist das so – akzeptiere das. Niemand weiss alles. Sag den Prüfern, dass du es momentan nicht weisst

  • Weisst du ein medizinisches Fachwort nicht oder bist du dir unsicher, ob es so heisst oder richtig ist, dann verwende es nicht, sondern benutze das umgangssprachliche Wort. Es ist immer besser du nennst ein richtiges, umgangsprachliches Wort, als ein falsches Fachwort

  • Lass dich niemals von den Prüfern verunsichern oder „zeitlich“ stressen. Behalte deine erlernte Anamnesestruktur bei und stelle dem Patienten / Prüfer alle relevanten Fragen, die du für deine Anamnese stellen musst. Nutze die volle, dir zur Verfügung stehende Zeit von i.d.R. 20 Minuten für die Anamnese aus. Sollte der Prüfer (Patient) für dich etwas Unwichtiges bzw. nicht relevantes sagen, zu viel reden oder versuchen dich irgendwie anders abzulenken, dann sag ihm oder ihr freundlich, klar und deutlich, dass du dafür jetzt keine Zeit hast, da dir nur ein begrenzter Zeitrahmen zur Verfügung steht und bitte den Patienten / Prüfer freundlich aber bestimmt diese unwichtigen Nebensächlichkeiten zu unterlassen und kooperativ mit zu arbeiten, indem er / sie bitte nur deine Fragen beantworten soll. Es geht schließlich um seine eigene Gesundheit d.h. die Gesundheit des Patienten (Prüfers) Biete dem Prüfer/Patienten an, ihm/ihr nach Beendigung des Anamnesegesprächs noch die Möglichkeit zu geben, alles für dich „Belanglose/Unwichtige“ erzählen zu können, falls er / sie das dann immer noch möchte

  • Verstehst du irgend etwas nicht, entweder weil der Prüfer (Patient) undeutlich, zu leise, zu schnell, verwaschen etc. redet, dann sag ihm das und bitte ihn das Gesagte noch einmal deutlich zu wiederholen

  • Du musst beim Arzt-Patient Gespräch stets das Patientengespräch führen / leiten, nicht der Patient. Du gibst die Richtung vor und „bietest dem Patienten (Prüfer) die Möglichkeit mitzukommen.“

  • Der Patient / Prüfer muss stets mit Sie, Herr oder Frau angesprochen werden. Ausgenommen sind Kinder – sie dürfen mit Du angesprochen werden

  • der Prüfer (Patienten) muss das Gefühl haben, dass du fachlich kompetent und bemüht bist, ihm zu helfen und zwar so gut es geht – jeder Patient ist im Moment der Wichtigste Patient (NOTFÄLLE ausgenommen)

  • Sei freundlich, aufgeschlossen, verständnissvoll, emphatisch und hilfsbereit – kannst du es nicht sein, dann gibt dem Patienten (Prüfer) wenigstens für die Zeit der Prüfung das Gefühl, dass du es bist

  • Lass dich keinesfalls von evtl. aggressiven Prüfern (Patienten) dazu verleiten auch aggressiv zu reagieren. Versuche deeskalierend zu handeln und zu reden. Bleib freundlich aber bestimmt und bespreche die Konsequenzen evtl. auch die rechtlichen, falls der Patient sich nicht kooperativ zeigen sollte.

DENKE BITTE IMMER DARAN, JEDEN PATIENTEN (PRÜFER) SO ZU BEHANDELN, WIE DU SELBER (AUCH ALS PATIENT) BEHANDELT WERDEN MÖCHTEST

Solltest du die Prüfung nicht bestehen, dann frag bitte ausführlich nach dem Grund. Lass dir deine Defizite nennen und genau erklären, um an deinen Schwächen arbeiten zu können. Bleibt trotzdem stets freundlich, auch wenn du verständlicherweise verärgert bist. Es könnte nämlich sein, dass du in ein paar Wochen vor der gleichen Prüfungskommission stehst. Verabschiede dich ordentlich und knall keine Türen zu 😉

Und nun Viel Glück bei euren Prüfungen !

(Thanks to Unterricht Medizin, Heilpraktikerausbildung, Deutsch für Ärzte)

20 Comments

  1. Pingback: Fachsprachenprüfung Vorbereitung - Your2ndHeart

  2. Aakash Sharma

    Hallo Tejas thanks for you suggestion…………..Can I apply for FSP in Ärztekammer/Regierungspräsidium and book a Termin from India itself…………I am planning to prepare and come and then to give directly the exam.

      1. Aakash Sharma

        Ok thanks Tejas……….What do you think…………If I translate my copies and get attested from Embassy in India itself…………..address If I give my friend’s address in Germany.

        1. How will you get Führungszeugnis from Germany? Translations are valid if done from a valid and approved translator in Germany.

          I think it as not possible. But you can ask Arztkrammer or someone if it is possible. but it will take more time to collect info and documents.

          1. Aakash Sharma

            Ok thanks Tejas………….Führungszeugnis from Germany is required for BE right?…….Do they ask for FSP application also?……………Translations I am planning to get it done from IGCC.

          2. Aakash Sharma

            Ok………..My point is if I pass FSP in one state and couldn’t able to find the job in that state……….then can I move to another state to find the job?………….Then I have to apply for BE in that state right ?

          3. Aakash Sharma

            Ok thanks Tejas………..Usually job contract are for one year right? Suppose when I get the job and If I don’t like it and if I resign after 1 or 2 months …………then my work permit will remain for one year as usual or even that gets cancel when I resign?

          4. Aakash Sharma

            Ok…………Tejas I have completed my B2…………I applied for FIA and my visa got rejected……….Embassy is telling FIA is not recognised. I informed to FIA people and they told I need to apply for Approbation in BW Regierungsprasidium and then they will give bescheid which is needed for visa………….All these process takes 2-3 months

          5. Aakash Sharma

            Then I thought Job seeker visa…………but that visa can not be extended after 6 months………..My intention is to pass FSP and Approbation before starting the job…………..I don’t know what to do now………….I have already wasted months for visa…………Could you please suggest me

          6. I would say job seeker visa then BE and then start a job…. Then Approbation… This wouldn’t be easy either, you will have to do everything fast so that you can complete everything within time period. But not impossible. I know many who received a job within job seeker time period.

Leave a Reply